Ansteuerung von Hörgeräten

Moin aus dem schönen Norddeutschland !

ich bin durch Euren Artikel in der CQ-DL aufmerksam geworden und finde Euer Projekt super - und herzlichen Glückwunsch nachträglich zur Preisverleihung !

Zu meiner Vorstellung: ich gehöre wohl eher zu den Oldtimern, bin seit ca. 1970 lizensiert und habe mich parallel zum Amateurfunk schon immer für die damals aufkommenden Microprozessoren interessiert. SC/MP, Z80, 8080 und so weiter, CP/M und dann auch die beruflichen Erfahrungen mit der kommerziellen IT (IBM Großrechner und so). Na ja, alles “alter Kram”. Seit einigen Jahren bin ich in der Hausautomation aktiv (FHEM) und dadurch dann bei den ESP8266-12F, Arduino UNO und AT-Tiny gelandet. Insofern bin ich sehr erfreut über Euren Schwenk zum ESP !

Meine Anregung (und Hoffnung) wäre nicht nur eine Ankopplung an Autoradios, sondern auch (und das ist wohl meinem Alter geschuldet) an Hörgeräte. Moderne Hörgeräte können sich direkt über Bluetooth mit Handys verbinden und dann den Hörer und das Micro nutzen. Geht prima !
Dieses Feature ist vermutlich auch für andere OMs im stationären Betrieb nützlich, weil Kopfhörer für Hörgeräteträger nicht unbeding gut funktionieren.

Also, ich bin dabei, bestelle dann auf jeden Fall einen Prototypen und würde mich auch gern aktiv an der Entwicklung beteiligen - und wenns nur als Tester ist. Erfahrungen mit Bluetooth habe ich nicht.

Ich bin gespannt !

Moin und viele Grüße
Bernd

1 Like

Hallo Bernd,
freut mich dass dir das Projekt gefällt!

Es gibt auf jeden Fall noch viele Erweiterungsmöglichkeiten - auf die Idee mit den Hörgeräten sind wir bisher noch nicht gekommen, vielen Dank dafür!
Ich kann mir vorstellen, dass diese Hörgeräte mit dem Bluetooth “HSP” (Headset) Profil arbeiten, also das Protokoll das für normale Headsets und Kopfhörer verwendet wird (weiß ich aber nicht genau, müsste man mal mit einem Hörgerät testen). Aktuell ist nur das “HFP” Profil eingebaut, das für Autoradios verwendet wird.
bt-trx kann das HSP Profil aktuell noch nicht, aber der Bluetooth Chip unterstützt das und es ist kein Problem das einzubauen.
Man muss die iWrap Kommandos (das Protokoll mit dem der WT32i vom ESP angesteuert wird) für HSP implementieren, das ist aber nicht schwer, da sie ca. die selben sind wie die Kommandos für das HFP Protokoll das wir bereits für die Autoradios benutzen - also eher eine Fleißaufgabe.

Wir werden uns auf jeden Fall mal ein normales Headset besorgen, um die HSP Funktion einzubauen. Vielleicht haben wir Glück und es funktioniert dann auch gleich für Hörgeräte. Falls nicht, freuen wir uns wenn Du uns unterstützen kannst und uns mit Log-Ausgaben versorgen kannst.
Also lass uns hier in Kontakt bleiben, würde mich freuen wenn wir das zusammen hinbekommen!

Christian

Moin Christian,

danke für Deine schnelle Antwort ! Ich würde gene helfen (und mich dabei in ein neues Thema einarbeten). Ihr müßt nur sagen, was benötigt wird.

Ich habe mal die Infos vom Hörgeräte Hersteller Phonak durchgesehen. Siehe https://www.phonak.com/com/en/about-us/direct-connectivity.html
Im Handbuch steht außerdem zum Thema Bluetooth:
Betriebsreichweite: ca. 1m (Klasse 3)
Bluetooth Version: 4.2
Unterstütztes Profil: HFP (Hands-free profile)
…mehr leider nicht. Aber innerhin arbeiten die Teile auch mit HFP, insofern sieht es schon mal gut aus.
Für das Connect muss eine ID (0000) am Handy eingegeben werden.

Na, mal sehen, ich bin auf den Prototypen gespannt !

Moin
Bernd